Ein aktives Innenraumluft-Management ist wesentlicher Baustein für ein betriebliches Gesundheitsmanagement und die Bewältigung der Umbrüche in den neuen Arbeitswelten.

Im Unternehmen

Wir erleben erhebliche Umbrüche in den Arbeitswelten.
Steigende Anforderungen an die Planer, durch Unternehmen und deren Mitarbeiter für moderne Arbeitsformen unter Einbezug der Bedürfnisse der Mitarbeiter, bei Aufrechterhaltung effizienter Arbeitsabläufe.

Es bedarf funktioneller und flexibler Lösungen mit naturbezogenen Ansätzen, Angeboten zur Gesundheitsprävention, zur Motivations- und Leistungsförderung.
Erfüllt wird dies durch Mundoplant Produkte.

Im Werben um die besten, innovativsten und leistungsfähigsten Mitarbeitern im Wettbewerb mit anderen Unternehmen müssen die jeweiligen Verantwortlichen ihre Unternehmen real und tatsächlich so positionieren dass die Arbeitsplatzqualität deutlich erkennbar ist und als ein Entscheidungskriterium der Mitarbeiter für sie spricht.

„Sorgen Sie für Ihre Mitarbeiter, dann sorgen die für Ihre Kunden, so einfach ist das!“

Bill Gates
Mehr erfahren

Facility Management

Ein aktives Innenraumluft-Management gehört zu den dringlichen Aufgaben eines integralen Gebäudemanagements, das wiederum die Grundlage für ein betriebliches Gesundheitsmanagement und die Bewältigung der Umbrüche in den neuen Arbeitswelten ist.

Innenraumluftqualität

Luftverunreinigungen sind Veränderungen der natürlichen Zusammensetzung der Luft, insbesondere durch Gase und Aerosole.

Mit dem Begriff Luftqualität beschreibt man wiederum die Beschaffenheit der Luft in Bezug auf den Anteil von Luftverunreinigungen. Wenn eine Luftverunreinigung eine schädliche Umwelteinwirkung verursachen kann, so spricht man von einem Luftschadstoff.

In der öffentlichen Wahrnehmung spielt die Luftqualität in Innenräumen eine wesentliche Rolle in Bezug auf das individuelle Wohlbefinden und die Gesundheit.

Die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Thema Innenraumluftqualität stimulierte die Erarbeitung europäischer und internationaler Normen, die weltweit durch nationale Regelsetzer umgesetzt werden.

 

Mehr erfahren

Arztpraxen, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen

Die Wartezimmer in Arztpraxen stellen letztendlich immer wieder, insbesondere zu Zeiten in denen Grippe- und Magendarmerkrankungen epidemieartig über die Bevölkerung herfallen, einen sicheren Ort dar, an dem sich diejenigen, die sich wegen anderer Beschwerden bei ihrem Arzt einfinden, großer Ansteckungsgefahr aussetzen, sich ebenfalls z. B. mit Influenzaviren oder dem Norovirus zu infizieren.

Initiiert werden Anwendungen von Mundoplant-Systemen durch z. B. auf Kostenreduzierung angewiesene und ausgerichtete gesetzliche Krankenkassen sowie auf Privatpatienten gezielte Service-, Leistungs-, und Umfeldangebote der Arztpraxen selber.

Problematik der Arztpraxen als Krankheitsinkubator in den Warte– und Aufenthaltszonen

Wer geht zum Arzt mit den Beschwerden "X" um sich mit der Krankheit "Y" anzustecken?

Mehr erfahren

Behörden - Öffentliche Räume

Grippe-Viren kosten jährlich Hunderttausende Menschen das Leben. Gegen die Verbreitung der Viren über Tröpfchen in der Luft, die dann über Schleimhäute von Atemwegen, Mund oder Augen in den menschlichen Körper gelangen, kann man in öffentlichen Räumen relativ wenig machen. Büros, Busse oder Warteräume werden so schnell zu echten Gefahrenzonen für die Gesundheit.

Mit UVC-Licht können nicht nur Grippeviren, sondern auch Tuberkulose-Erreger, der Norovirus und der multiresistente Krankenhauskeim Staphylococcus Aureus getötet werden.

Private Haushalte

Die Wirkungsbreite und Intensität der Mundoplant-Systeme ist relevant für in Gesundheitsfragen sensible oder bereits belastete Menschen und deren Familien.

Für Menschen, die ein Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt, ihren Lebens- und Arbeitsraum entwickelt haben und ein Nachhaltigkeitsverständnis haben

Wer will nicht präventiv seine Kinder, seine Familie, sich selbst schützen?

Mehr erfahren

Fitnesscenter

Die Verbreitung von Keimen, Viren und Bakterien, besonders in einem begrenzten Raum bei erhöhter körperlicher Aktivität, ist ein erhebliches Gesundheitsproblem.

Wer geht in ein Fitnesscenter, um krank zu werden?

Funktionspflanzen mit einer UVC-Kombination dienen der Erhöhung des O2 Gehalts in der Atemluft und der Reduzierung von Keimen, Viren und Bakterien, der Reduzierung von Ansteckungsgefahren.

Grade bei einer erhöhten körperlichen Aktivität mit einer erhöhten Atmungsfrequenz ist die Gefahr der Belastung des Organismus durch ausgasende Raumgifte, VOC-Gifte besonders zu berücksichtigen.

15-mal pro Minute atmet ein Mensch normalerweise ein und aus. Wenn er tief schläft, sind es ein paar Atemzüge weniger. Bei sportlicher Aktivität kann sich die Atmungsfrequenz auf über 50-mal steigern.

Die Konsequenz ist:

  1. Dass erhöht Keime, Viren und Bakterien durch Ausatmen und Ausdünstung vom Organismus in die Raumluft abgegeben wird und somit durch bereits infizierte Personen erhöht Krankheitserreger in die allgemeine Atemluft gelangen.
  2. Die durch die sportliche Aktivität erhöhte Atemfrequenz führt dazu, dass mit hoher Intensität wiederum beim Einatmen durch andere Personen im Raum die an die Raumluft abgegeben Krankheitserreger in deren Organismus gelangen mit dem signifikant hohen Risiko zu erkranken.

Biophilia im Fitnesscenter mit Mundoplant-Produkten.
Die Kombination von Natur, Technik, Gesundheit und Sport.